Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

[Freunde]  Anonymous Oceanholics
Surf-Clique (2/7)
Liatris Rochester
Durchreisender

 



#1
anonymous oceanholics
The best surfer out there is the one having the most fun.

Dies ist keine Clique aus Kindheitsfreunden. Nein, so lange kennen sie sich noch gar nicht. Sie haben sich jeden Tag am Strand gesehen, und irgendwann hingen sie ganz selbstverständlich miteinander ab. So einfach war das. Denn sie alle teilen sich die eine große Liebe: das Meer. Die Wellen. Das Surfen. Und über die Jahre sind sie Freunde geworden. Vielleicht sogar die besten Freunde. Denn sie würden füreinander durchs Feuer gehen. Nein, sie würden wahrscheinlich bis in die Hölle und zurück tauchen, wenn nötig.

vergeben Tyler Blackburn nennt sich selbst gerne den Surfgott, allerdings immer begleitet von einem Zwinkern, was deutlich macht, dass er sich selbst gar nicht so wichtig nimmt. Dabei hätte er allen Grund dazu, nachdem er schon seit frühester Kindheit auf dem Surfbrett steht und unter anderem die ISA World Junior Surfing Championships, die Pipeline Masters und die World Qualifying Series für sich entschieden hat. Heute erinnern nur noch die Pokale und Medaillen in der Surfschule an seine vielversprechende Karriere, die so abrupt durch eine schwerwiegende Knieverletzung endete. Tyler fiel in ein tiefes Loch, aus dem er sich mühsam mit Hilfe seiner Familie wieder hervor kämpfte, bevor er beschloss, sein Leben wieder in die Hand zu nehmen. Heute ist er stolzer Besitzer der Surfschule "Big Waves" am Miami Beach. Der Name ist hier Programm, wer große Wellen reiten will, bekommt große Wellen. Wer jedoch als Anfänger ganz klein anfangen will, dem bringt der Surflehrer geduldig bei, zum ersten Mal auf einem Surfboard zu stehen. Alles könnte so schön sein, wäre da nicht seine alte Knieverletzung, die ihm in letzter Zeit immer häufiger zu schaffen macht.

vergeben Liatris Rochester ist der wohlklingende Name, unter dem die junge Frau auch geboren wurde. Tris' Vergangenheit stand unter keinem guten Stern, verlor sie doch zuerst Mutter, dann Großmutter und schließlich auch ihren Vater, bis sie schließlich in einem Heim landete, bzw. von einer Pflegefamilie in die nächste gereicht wurde. Aber Tris hat zwei entscheidende Talente, die ihr Leben beeinflusst haben: Surfen und Kochen. Nachdem sie doch noch auf die richtige Pflegefamilie traf, machte sie ihren Abschluss und wurde Profi-Surferin, gewann Wettkämpfe und kam groß raus. Bis zu jenem verhängnisvollen Hai-Angriff vor etwa zwei Jahren, als sie sich das Bein brach und beinahe starb. Ihr Bein konnte nicht vollständig genesen, was das Aus für ihre Karriere bedeutete, ganz zu schweigen von der folgenden Panik vor den Wellen. Danach hing Tris eine Weile durch, aber glücklicherweise holte ihre Pflegemutter sie auf den Boden der Tatsachen zurück. Und so wurde Tris Köchin im Surf Diner und inzwischen scheint sie sich damit arrangiert zu haben. Vor kurzem kaufte sie das Diner.

frei Jem ist ein Freigeist. Er ist in den Everglades aufgewachsen und nimmt das Leben, wie es kommt. Das musste er wahrscheinlich auch, nachdem sein Dad sich als Saufnase entpuppte und seine Mom und ihn schließlich sitzen ließ. Zu ihr pflegt Jem übrigens immer noch ein gutes Verhältnis, auch wenn er sich nur sporadisch einmal im Monat in dem Stelzenhaus in den Everglades blicken lässt. Viel lieber geht er seiner Leidenschaft nach. Man könnte meinen, diese Leidenschaft ist surfen, und damit liegt man auch fast richtig. Aber nein, gemeint ist, Spaß zu haben. Denn Jem lebt in den Tag hinein, nimmt die Jobs an, die gerade da sind, ist einem Joint und einem Bier nicht abgeneigt...und ja, einen Großteil seiner Freizeit verbringt er auf dem Wasser. Zu seiner Vorstellung von Spaß gehört übrigens auch hin und wieder mal eine gepflegte Prügelei und das eine oder andere Abenteuer mit einem Mädchen. Fest binden will Jem sich nicht. Noch nicht. Kommt ja vielleicht noch.

frei Levi Sandorn. Der Name ist momentan in aller Munde. Denn Levi hat es geschafft. Er ist dort, wo Tyler einst gewesen ist, und auch wenn Levi eine ganz schön große Klappe hat, ist er doch dankbar, wenn er sich mal den einen oder anderen Tipp von Tyler holen kann. Natürlich nur unter vier Augen, soll ja keiner wissen, dass der große Levi, dessen Mädchenverschleiß legendär ist, auch mal Hilfe braucht. Aber so oberflächlich wie Levi wirken mag, ist er eigentlich gar nicht. Er hat schon ein gutes Herz. Aufgewachsen ist er in einer Villa mit schickem Pool und riesigem Garten...pardon, Park. Trotzdem lässt er auf seine Freunde vom Strand nichts kommen und steht für sie ein. Seine Freizeit verbringt er am liebsten unter ihnen, denn dort kann er sein, wie er ist. Ohne Erfolgsdruck, ohne ein Image, ohne irgendwas. Just pure Levi. Er ist immer für einen Spaß zu haben. Es sei denn, er trainiert für einen Wettkampf, da kann ihn seine Verbissenheit auch schon mal aggressiv machen.

reserviert Reef stammt ursprünglich aus Haiti und kam mit 14 Jahren nach Florida. Ihre Mutter heiratete einen Amerikaner, Reefs Dad, und als dieser ein Jobangebot in den Staaten bekam, siedelte die kleine Familie über. Ihre Heimat besucht Reef immer noch regelmäßig, allerdings hat sie sich auch gut in Miami eingelebt. Ihre Familie hatte nie viel Geld, und als Reef ihren Abschluss machte, fing sie an, als Bedienung in dem Diner zu arbeiten, das jetzt Tris gehört. Eigentlich führt sie ein ruhiges Leben, surft und tanzt für ihr Leben gern und träumt davon, einen kleinen Souvenirshop direkt am Strand zu eröffnen. Der Ärger begann erst, als sie vor einer Weile eine Beziehung zu einem jungen Mann anfing, der viel zu hohe Besitzansprüche an die haitianische Schönheit hatte. Als sie sich von ihm trennte, konnte er sich kaum damit abfinden und lauert ihr seither auf. So bedrohlich, dass es Reef inzwischen Angst macht und sie sich kaum noch traut, alleine unterwegs zu sein.

frei Und gleich noch eine exotische Schönheit mit doppelter Staatsbürgerschaft. Coco kommt nämlich von dort, wo andere Leute Urlaub machen, von den Bahamas. Die Musik ist ihr in die Wiege gelegt worden, denn auch ihr Vater ist Musiker. Und obwohl Coco sicher einen Plattenvertrag bekommen könnte, hat sie daran überhaupt kein Interesse. Sie macht Musik nicht für den Erfolg, sondern aus Leidenschaft. Viel lieber als auf der großen Bühne steht sie auf den kleinen Bühnen von Clubs und Bars, am liebsten nur mit einem Hocker, ihrer Gitarre und einem Mikrofon. Das Surfen brachte ihr Vater ihr ebenfalls bei, und mit Reef teilt sie die Leidenschaft fürs Tanzen, weshalb die beiden auch schon mal nächtelang die Tanzflächen der Stadt unsicher machen. Und Levi hat sie schon gefühlte dreitausend Mal abblitzen lassen. Allerdings haben die beiden inzwischen auch schon fast ein Spiel aus ihrer Flirterei gemacht. Die anderen nehmen das so hin und haben sich dran gewöhnt. Aber die beiden sind inzwischen tatsächlich nur Freunde.

frei Apropos Gefühle...was für ein Bullshit. Das denkt sich zumindest Malia. Denn Malia ist zwar in einer normalen Familie aufgewachsen, allerdings hatte sie einen Freund, der ganz gern mal zugeschlagen hat. Und Malia hat ihn geliebt und für eine ganze Weile die Klappe gehalten. Irgendwie gehofft, dass es doch noch besser wird. Dass er sich dieses Mal an seine Versprechen hält. Die Hoffnung, das blöde Biest, stirbt schließlich zuletzt. Aber am Ende ist Malia doch der Kragen geplatzt, nämlich als der Idiot ihr Lieblingsaquarell zerrissen hat. Irgendwie sind bei ihr da die Sicherungen so durchgebrannt, dass dem armen Kerl Hören und Sehen verging. Links und rechts knallten ihre flachen Hände und ihre kleinen Fäuste auf ihn nieder, und ehe er sich versah, stand er mit einem freundlichen "Verpiss dich und komm nie wieder!" vor der verschlossenen Tür. Seither hat sich Malia vorgenommen, nie wieder auf einen Kerl rein zu fallen. Viel lieber widmet sie sich der Kunst und ihren Freunden. Sie malt für ihr Leben gern, Aquarelle, aber auch kleine Comics und Karikaturen. Und am Strand sind ihre selbstgemalten und gebrushten Bretter sowieso der Renner, der ihr fast schon aus den Händen gerissen wird.

Wir wünschen uns natürlich für die Charaktere Spieler, die wirklich Interesse daran haben, die jeweilige Rolle mit Leben zu füllen. Alle Angaben sind selbstverständlich verhandelbar und individuell dem Wunsch des zukünftigen Spielers anzupassen. Wir freuen uns auch über weitere Charaktere und kreative Ideen, die in das Konzept passen, und helfen gerne dabei, die Charaktere zu integrieren.



SG [23.07.2018]



Zitieren to top

Gast
Durchreisender

 



#2
Hallo,

ich würde mich sehr für Reef interessieren. Wäre die Gute noch zu haben? Auch mit dem Ava?

LG
Effy <3



Zitieren to top

ALL YOU NEED IS ME

29 Jahre

Striptease Tänzerin

278 Posts | 10 Threads

Registriert seit: May 2017


created by Laura

Abwesend
#3
Hallo Effy Smile_rvmp_by_bad_blood,

sowohl das Avatar als auch das Gesuch sollten noch frei sein _d_revamp_by_colorcatcher

LG,

der Lauch



Zitieren to top

Tyler Blackburn
Durchreisender

 



#4
Wir würden uns sehr freuen, wenn du Reef übernehmen würdest W00t



Zitieren to top

Gast
Durchreisender

 



#5
Guten Morgen!

Dann würde sich sie mir gleich mal unter den Nagel reißen. Anmelden würde sich sie dann im Laufe des Tages <3

lG
Effy



Zitieren to top

i'm not drunk i'm still drinking

39 Jahre

Detective

420 Posts | 16 Threads

Registriert seit: Oct 2017


created by mello


#6
Das freut uns zu hören, Effy! Smile_rvmp_by_bad_blood
Ich hab sie dir Mal reserviert ;)

Cheerio,
mello



Zitieren to top

Reef Forester
Durchreisender

 



#7
Soo da wäre die Kleine dann auch schon! <3



Zitieren to top

apocalyptic.RIDER

35 Jahre

Mechaniker & Streetracer

2.671 Posts | 38 Threads

Registriert seit: May 2017


created by Yella


#8
Yay! Willkommen bei uns an Board. _heart__rvmp_by_bad_blood



Zitieren to top

Reef Forester
Durchreisender

 



#9
Danke _heart__rvmp_by_bad_blood



Zitieren to top



[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

 
Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
Bitte die richtige Zahl anklicken: 6
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste